Aktuell

 

 

Tag der Organspende


    

Der bundesweite Tag der Organspende am 6. Juni 2020 findet in diesem Jahr ausschließlich online statt 


Organspende – Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.

Die Heftigkeit, mit der ein Virus namens SARS-CoV-2 aktuell gerade die Welt verändert, macht auch vor dem diesjährigen Tag der Organspende nicht halt. Erstmals in seiner 37-jährigen Geschichte wird es am ersten Samstag im Juni keine zentrale Veranstaltung vor Ort geben. Anstatt in Halle (Saale) finden die Begegnungen mit Menschen, deren Schicksale eng mit der Organspende verbunden sind, nun ausschließlich online statt. Virtuelle Events und Aktionen auf der neuen Homepage sowie den sozialen Netzwerken von Facebook, Instagram und YouTube werden den Tag der Organspende am 6. Juni begleiten. 

Der Tag der Organspende ist traditionell ein Tag des Dankes gegenüber allen Organspendern und ihren Angehörigen, ein Tag der Aufklärung und des Anstoßes für jeden Einzelnen, sich mit der Organspende auseinanderzusetzen. Zu den üblichen Programmpunkten der Veranstaltung zählen ein ökumenischer Dankgottesdienst, Themenzelte mit erlebnisreichen Aktionen sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit viel Musik und informativen Gesprächen mit Betroffenen und Experten. Dabei stehen die bewegenden Schicksale der Menschen im Blickpunkt, die Organe gespendet haben oder denen als Organempfänger ein neues Leben geschenkt wurde. 

Daher ist der Tag der Organspende in jedem Jahr so wichtig – und auch wenn er diesmal ganz anders sein wird, bleiben die Botschaften und Anliegen bestehen. Denn auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie gibt es weiterhin Patienten, die dringend auf eine lebensrettende Organspende angewiesen sind. Ihr Leben gilt es zu retten.

(Quelle: www.dso.de)

 

 

 

Um das Thema Organspende etwas transparenter darzustellen habe ich hier einige Seiten verlinkt. Bei so einem komplexen und wichtigen Thema treten an der ein oder anderen Stelle sicher Fragen auf. Ich hoffe, dass diese mit dem Infomaterial beantwortet werden. Falls nicht, darfst Du mich natürlich sehr gern direkt anschreiben.

 

 

 

Außerdem möchte ich auf - wie ich finde - sehr interessante und nennenswerte Seiten hinweisen.

 

  Im Rahmen des "Tag der Organspende" durfte ich vor einigen Jahren Claudia Krogul kennenlernen. Ihr wurde in der MH Hannover eine Lunge transplantiert. Sie ist sehr engagiert, setzt sich stark für die Aufklärung rund um das Thema Organspende sowie Betreuung der Betroffenen ein und ist eine absolute Frohnatur.

 

Seit einigen Jahren gibt es auf Facebook den "Adventskalender der Organtransplantierten". Hier werden jedes Jahr zur Weihnachszeit einzelne Schicksale vorgestellt. Man erfährt viel über das Leben vor und nach Transplantation mit den Höhen und Tiefen aus der Sicht der Betroffenen. Eine sehr schön Idee, die von 2 jungen Männern gestartet wurde. Beide sind lungentransplantiert.

 

Der nächste Link führt zu der Facebookseite "Well all choix zielt". Ähnlich wie im Advenstkalender werden hier Geschichten und Schicksale rund um das Thema vorgestellt. Die Seite wurde von Frantz Alain aus Luxemburg ins Leben gerufen wurde.